Haartransplantation Türkei

Vorbereitung einer Behandlung mit Haartransplantationen

In der heutigen modernen Zeit ist es nicht mehr notwendig, sich dem Verlauf der Natur hinzugeben. Gerade Männer leiden oftmals mit zunehmendem Alter unter dem Verlust der Haarpracht. Da dies in vielen Fällen genetische Gründe hat, sind herkömmliche Behandlungen mit speziellen Shampoos schnell erschöpft, sodass sich dann die Überlegung einer Haartransplantation lohnen kann. In einem solchen Fall ist es wichtig, die Vorbereitung einer Behandlung mit Haartransplantationen rechtzeitig anzugehen.

Den richtigen Ansprechpartner suchen

Hierfür gilt es jedoch erst einmal den richtigen Arzt zu finden, da sich die Wiederherstellung der Haardichte mittels eingesetzten Haarfollikeln nicht zu einem einzigen Fachbereich konrekt zuordnen lässt. Der Weg zu einem Chrirugen oder einem Dermatologen ist in der Regel jedoch erfolgsversprechend. Wie jedoch bei jedem operativen Eingriff ratsam ist, ist die Wahl von Ärzten und Kliniken, die die Behandlung mit Haartransplantationen auf ihrer Liste der Schwerpunkte zu stehen haben. Sind die richtigen Örtlichkeiten gefunden und der Umfang, sowie die genaue Positionierung der Haarverpflanzung besprochen, gilt es für den Patienten, die Vorbereitung der Behandlung mit Haartransplantationen in Angriff zu nehmen. Denn dies trägt maßgeblich zum Erfolg und der unkomplizierten Heilung nach dem Eingriff bei.

Wichtige Maßnahmen mit mehreren Tagen Vorlauf: Vorbereitung einer Behandlung mit Haartransplantationen

Gerade eine vorhergehende medikamentöse Behandlung sollte im Voraus mit dem behandelnden Arzt abgesprochen und gegebenenfalls bis auf Weiteres eingestellt werden. Denn entsprechend jedes Patients kann es zu Komplikationen kommen, wenn Medikamente und die Mittel zur lokalen Betäubung miteinander reagieren. So stellt die Absetzung von Schmerzmitteln einen ersten wichtigen Schritt in der Vorbereitung einer Behandlung mit Haartransplantationen dar. Demnach sollten unter anderem Schmerzmittel, die Acetylsalicylsäure enthalten, spätestens zehn Tage vor dem Termin zur Haartransplanation abgesetzt werden. Frei zugängliche Medikamente wie Aspirin sind ein Beispiel hierfür. Vor allem die ärztlicherseits verschriebenden Universalmittel müssen der Klinik oder dem Arzt unbedingt mitgeteilt werden. Dies gilt über alle Maßen für Blutgerinnungsmittel, da es bei der Verletzung der Kopfhaut beim Eingriff zu einer andauernden Blutung kommen kann. Gerade für Patienten, die bereits im Vorfeld das Problem mit Haarausfall-Mitteln zu bekämpfen versucht haben, dürfen diese rund eine Woche vor dem Eingriff nicht mehr verwendet werden. Dies trifft vornehmlich auf Produkte, wie z.b Regaine zu, da diese minoxidilhaltig sind. Letztlich darf beim Thema rund um die Vorbereitung bei einer Haartransplantation auch nicht der Klassiker unter den wichtigsten Gesichtspunkten fehlen, nämlich das Vermeiden von Alkohol drei Tage im Voraus und die Eindämmung des Rauchverhaltens.

Was ist am Tag der Behandlung zu beachten?

Nichts ist so entscheidend für einen gesunden Körper, wie ausreichend Schlaf. Dieses Prinzip stellt auch eine der wichtigen Aspekte dar, wenn es an die Vorbereitung für die Behandlung mit Haartransplantationen geht. Ein zeitiges Zubettgehen ist ebenso unerlässlich, wie ein ausgewogenes und entspanntes Frühstück am Tag des Eingriffs. Im Gegensatz zu anderen Operationen besteht bei der Verpflanzung von Haarfollikeln kein Verbot des Essens und Trinkens, da es sich schließlich auch nur um einen lokalen Eingriff handelt. Weitere Kriterien für die Vorbereitung einer Behandlung mit Haartransplantationen und einen reibungsfreien Ablauf der Operation finden sich in der folgenden Aufzählung

lockere Kleidung tragen, da diese besonders nach dem Eingriff behutsam über den Kopf gezogen können werden muss
zum Schutz der Kopfhaut vor äußeren Reizen nach der OP kann eine weiche Mütze mitgenommen werden
Koffein in jeglicher Form, sei es Kaffee, Tee, Cola oder Energiedrinks, sollten weggelassen werden

Auch wenn eine Haartransplanation Türkei entsprechend dem nötigen Umfang einige Stunden in Anspruch nehmen kann und wie jeder chirurgische Eingriff Schmerzen mit sich bringt, so lässt sich die Operation durch Einhaltung der genannten Gesichtspunkte zur Vorbereitung einer Behandlung mit Haartransplantationen bestmöglich überstehen.

Eine Behandlung mit Haarfollikeln ist eine dauerhafte Möglichkeit, das verlorengegangene Haarkleid wiederherzustellen und es unempfindlich gegen das für den Haarausfall verantwortliche Dihydrotestosteron zu machen. Egal ob der Haaransatz, die sogenannten Geheimratsecken, der Oberkopf oder die Tonsur das Problem darstellt, die chirugische Verpflanzung von Haaren bringt den natürlichen Haarwuchs in den behandelten Arealen wieder zurück. Werden die in diesem Informationsartikel bereitgestellten Maßnahmen zur Vorbereitung einer Behandlung mit Haartransplantationen gewissenhaft eingehalten, so ist einem Leben mit neuer Mähne nichts mehr im Weg!

» Zum Produkt