Haartransplantation Türkei

Feines Haar – Ursachen, Pflege und Styling

Viele Menschen kennen dieses Problem: beim Blick in den Spiegel ärgern sie sich über ihr feines Haar. Egal wie die Frisur gelegt wird, es fehlt an Masse und genau hier liegt auch das Problem: Menschen mit feinem Haar haben nicht etwa zu wenig Haare, sie sind nur rund halb so dick, wie der Durchmesser eines normalen Haares.

Eine zarte Haarstruktur kann viele Ursachen haben:

genetische Veranlagung
feiner werdendes Haar im Alter
ein Nährstoffmangel, zum Beispiel an: Vitamin D, Silicium oder Aminosäuren
Hormonprobleme verursacht durch die Wechseljahre oder Schilddrüsenerkrankungen

Auch Stress oder Diäten können dazu führen, dass die Haare dünner werden. Deshalb ist es wichtig, auf seinen Körper zu achten und ihm ausreichend Vitamine, Mineralstoffe und Eiweiß in Form einer ausgewogenen Ernährung zuzuführen. Wichtige Nährstoffe für ihr Haar befinden sich beispielsweise in Getreideprodukten, Milch, Nüssen, Hülsenfrüchten, Champignons, gelbem Obst, Brokkoli, Spinat und Karotten.

Feines Haar benötigt besondere Pflege

Damit das Haar mehr Widerstandskraft bekommt und voller wirkt, sollte unbedingt ein auf feines Haar abgestimmtes Shampoo verwendet werden. Feines Haar benötigt keine schweren Haarkuren oder Pflegespülungen, viele Shampoos enthalten zu viele beschwerende Pflegeeigenschaften, die das ohnehin schon dünn am Kopf anliegende Haar noch platter wirken lassen. Am besten wird das Haar beim Waschen auch nur einmal shampooniert, das reicht in der Regel völlig aus. Haarspülungen und Haarkuren sollten nur sehr sparsam verwendet werden. Ganz wichtig: Nach dem Waschen darf das feuchte Haar nicht mit einem Handtuch trocken gerubbelt werden, sondern sollte sanft geknetet und wenn möglich noch etwas an der Luft getrocknet werden, bevor es geföhnt und gestylt wird.

Mit ein paar einfachen Stylingtricks kommt auch in feines Haar Volumen

Wenn feines Haar gestylt wird, sollte darauf geachtet werden, es nicht mit zu vielen Styling Produkten zu beschweren. Am besten eignet sich ein Schaumfestiger, der für mehr Volumen im Haar sorgt – mehr Stylingprodukte werden nicht benötigt.

Wie feines Haar geföhnt wird, um Volumen zu zaubern:
Einkneten des Volumenschaumfestigers ins Haar
Nicht zu heiß föhnen, zu viel Hitze schadet dem feinen Haar und belastet es zusätzlich.
Mit einer Rundbürste sollte Strähne für Strähne vom Haaransatz bis in die Spitzen geföhnt werden. So trocknet das Haar schnell und in eine „stehende“ Richtung, die dem Haar zusätzlich Stand und optische Fülle verleiht.
Die Haare sollten anschließend einmal kopfüber etwas durchgeschüttelt werden, dass verleiht zusätzlichen Schwung. Durch zeitweises Durchschütteln im Verlauf des Tages bleibt der Schwung erhalten. Es gibt auch spezielle Volumenhaarsprays, die kopfüber in den Ansatz eingesprüht werden können. Doch auch hier gilt: Zuviel beschwert das feine Haar zu sehr.

Eine weitere Möglichkeit für ein tolles Volumen im Haar sind Papilotten, die in jedem Drogeriemarkt gekauft werden können. Dafür wird je eine feuchte Haarsträhne auf die Papilotten aufgedreht und im Haar gelassen, bis es trocken ist. Anschließend werden die Papilotten entfernt und das Haar kopfüber nur mit den Fingern leicht durchgebürstet. Es ist erstaunlich, welch optisches Volumen diese Methode in das Haar zaubern kann. Bei Bedarf wird das Ganze noch mit etwas Volumenhaarspray fixiert, das über Kopf gebeugt aufgesprüht wird. Eine Alternative für Papilotten sind Lockenwickler oder sogenannte Heizwickler, die ins trockene Haar eingedreht werden.

Eine gute Haarbürste trägt zur Haargesundheit bei

Für feines Haar eignen sich wie schon erwähnt Rundbürsten am besten. Empfehlenswert sind Holzbürsten mit Wildschwein- oder Nylonborsten. Ideal ist das tägliche Bürsten des Haares, denn dadurch wird auch die Kopfhaut massiert. Das regt die Durchblutung an und fördert das Haarwachstum.

Auch die Wahl der passenden Frisur kann das Aussehen bei feinem Haar positiv beeinflussen. Ideal bei feinem Haar sind kinn- bis schulterlange Haare. Ein kinnlanger Bob ist eine gute Frisur für feines Haar, da er sich super mit einer Rundbürste zu einer voluminösen Frisur stylen lässt. Doch es muss nicht zwingend ein Bob sein: auch ein Stufenschnitt bringt Schwung und Volumen in das feine Haar.

» Zum Produkt